Über mich

Ich heiße Stephanie Lau, lebe in Wolfurt, und habe im Juli 2019 bei den Stoffwindelexperten (Dr. Thanh-Thu Phan Tan und Stephanie Oppitz GbR) in Dresden den theoretischen Teil der Ausbildung zur Stoffwindelberaterin absolviert, und dann im Dezember 2019 noch den praktischen Teil der Ausbildung bei Isabelle Philipp von den Wickelexperten in Hohenems abgeschlossen.

Im Frühjahr 2021 habe ich die Fortbildung zur „Fachkraft für babyfreundliche Beikost – mit oder ohne Brei“ bei QEKK absolviert. Anschließend habe ich dort im Sommer 2021 noch den ergänzenden Fortbildungslehrgang „Stressfrei Essen mit Kleinkindern“ (1-3-jährige) absolviert. Im September 2021 nehme ich dann noch an der Fortbildung zur „Fachkraft für babygeleitete Beikost“ bei Tatje Bartig-Prang teil.

Außerdem bin ich Mama von zwei Mädchen (2017 und 2020 geboren) die wir mit Stoff gewickelt haben. Ich habe also auch persönliche Wickelerfahrung im Alltag, wobei wir ganz unterschiedliche Systeme und Materialien getestet und verwendet haben. Beide unsere Mädels waren sehr früh mobil, und wir sind gern und viel unterwegs.


Unsere erste Tochter haben wir ganz zu Beginn noch mit Wegwerfwindeln gewickelt. Der viele Müll, der Ressourcenverbrauch, die mangelnde Nachhaltigkeit, das Hautklima in den Wegwerfwindeln waren uns zwar schon nach kurzer Zeit ein Dorn im Auge, sodass wir auf Ökowindeln umgestiegen sind, aber auf Stoffwindeln wären wir einfach nicht gekommen. Bis ich dann eines Tages eine andere Mama mit Stoffwindeln wickeln sah, und da wusste ich sofort: Das ist unsere Lösung. Von da an wuchs meine Begeisterung für Stoffwindeln immer mehr, bis ich schlussendlich beschloss, dass ich auch andere Eltern bei dieser Entscheidung unterstützen und sie auf diesem Weg begleiten möchte. Dass wir unsere erste Tochter zu Beginn und später in bestimmten Situationen (zB Urlaub) noch mit Wegwerfwindeln gewickelt haben, kommt mir dennoch bei meinen Beratungen zu Gute, da ich dadurch auch den direkten Vergleich zwischen Stoff- und Wegwerfwindeln in der Praxis erlebt habe.
Unsere zweite Tochter haben wir dann von Geburt an – also tatsächlich bereits im Kreißsaal – mit Stoffwindeln gewickelt.

Gerne möchte ich mein Fachwissen und meine Erfahrungen mit euch teilen, sodass ihr euch nicht allein durch die Unmengen von – teils widersprüchlichen – Informationen im Internet kämpfen müsst, und damit ihr euch unnötige Fehlkäufe erspart. Das Wickeln mit Stoffwindeln soll eine schöne Erfahrung für euch werden, sodass ihr vom Anfang bis zum Ende der Wickelzeit glücklich mit eurer Entscheidung für Stoffwindeln seid.

Die zweite Tochter zeigte übrigens ab einem Alter von ca. 8-9 Wochen auch vorher an, wenn sie mal musste. Folglich habe ich auch ein wenig Erfahrung mit dem Abhalten eines Säuglings. Wir haben zwar nie „Vollzeit-Windelfrei“ gemacht, und ich habe auch keine Ausbildung als Windelfrei-Coach, aber die ein oder andere Frage kann ich auch dazu beantworten, und ich habe auch Abhaltewindeln/Minimalwindeln als Anschauungsmodelle in meinem Beratungssortiment.

Unsere erste Tochter bekam zu Beginn der Beikostzeit noch Breie nach dem Baukastensystem. Schon bald sind wir jedoch auf BLW bzw. „breifrei“ umgestiegen. Unsere zweite Tochter hat dann von Anfang an am (angepassten) Familientisch mitgegessen.