Über mich

Ich heiße Stephanie Lau, lebe in Wolfurt, und habe im Juli 2019 bei den Stoffwindelexperten (Dr. Thanh-Thu Phan Tan und Stephanie Oppitz GbR) in Dresden den theoretischen Teil der Ausbildung zur Stoffwindelberaterin gemacht, und dann im Dezember 2019 den praktischen Teil der Ausbildung bei Isabelle Philipp von den Wickelexperten in Hohenems.

Außerdem bin ich Mama von zwei Mädchen, die wir mit Stoff gewickelt haben. Ich habe also persönliche Wickelerfahrung im Alltag – mit einer „Vielpieslerin“ und einer „Schwallpieslerin“-, wobei wir ganz unterschiedliche Systeme und Materialien getestet und verwendet haben. Beide waren sehr früh mobil, und wir sind gern und viel unterwegs.
Unsere erste Tochter haben wir ganz zu Beginn noch mit Wegwerfwindeln gewickelt. Der viele Müll, der Ressourcenverbrauch, die mangelnde Nachhaltigkeit, das Hautklima in den Wegwerfwindeln waren uns zwar schon nach kurzer Zeit ein Dorn im Auge, sodass wir auf Ökowindeln umgestiegen sind, aber auf Stoffwindeln wären wir einfach nicht gekommen. Bis ich dann eines Tages eine andere Mama mit Stoffwindeln wickeln sah, und da wusste ich sofort: Das ist unsere Lösung. Von da an wuchs meine Begeisterung für Stoffwindeln immer mehr, bis ich schlussendlich beschloss, dass ich auch andere Eltern bei dieser Entscheidung unterstützen und sie auf diesem Weg begleiten möchte. Dass wir unsere erste Tochter zu Beginn und später in bestimmten Situationen (zB Urlaub) noch mit Wegwerfwindeln gewickelt haben, kommt mir dennoch bei meinen Beratungen zu Gute, da ich dadurch auch den direkten Vergleich zwischen Stoff- und Wegwerfwindeln in der Praxis erlebt habe.
Unsere zweite Tochter haben wir dann von Geburt an – also tatsächlich bereits im Kreißsaal – mit Stoffwindeln gewickelt.

Gerne möchte ich mein Fachwissen und meine Erfahrungen mit euch teilen, sodass ihr euch nicht allein durch die Unmengen von – teils widersprüchlichen – Informationen im Internet kämpfen müsst, und damit ihr euch unnötige Fehlkäufe erspart. Das Wickeln mit Stoffwindeln soll eine schöne Erfahrung für euch werden, sodass ihr vom Anfang bis zum Ende der Wickelzeit glücklich mit eurer Entscheidung für Stoffwindeln seid.

Die zweite Tochter zeigte übrigens ab einem Alter von ca. 8-9 Wochen auch vorher an, wenn sie mal musste. Folglich habe ich auch ein wenig Erfahrung mit dem Abhalten eines Säuglings. Wir haben zwar nie „Vollzeit-Windelfrei“ gemacht, und ich habe auch keine Ausbildung als Windelfrei-Coach, aber die ein oder andere Frage kann ich auch dazu beantworten, und ich habe auch Abhaltewindeln/Minimalwindeln als Anschauungsmodelle in meinem Beratungssortiment.

Von meiner Liebe zu Stoffwindeln und meinem Engagement diesbezüglich mal abgesehen, lese ich gern, v.a. Krimis – nur leider fehlt mir dafür seit ich Mama bin meistens die Zeit. Sportlich mach ich Kanga und Pilates, und wenn die Kleine etwas größer ist dann gern auch wieder Yoga und Aerobic. Ich genieße Spaziergänge in der Natur, gern im Wald, ebenso wie Wanderungen mit schönem Bergpanorana und Skifahren (mit Einkehrschwung 😉 ).

Beruflich arbeite ich – neben der Stoffwindelberatung – noch in Teilzeit bei Cidan Machinery Austria (ehemals Forstner Maschinenbau) in Feldkirch – normalerweise im Back Office im Kundendienst/After Sales, seit der Geburt meiner zweiten Tochter mache ich aber PR im Verkauf – Texte für Fachzeitschriften verfassen, sowie Übersetzungen und Korrekturen von diversen Texten, von PR-Texten über Website-Texte bis Bedienungsanleitungen für unsere Maschinen. Ursprünglich habe ich in Innsbruck Englisch und Spanisch auf Lehramt studiert und danach erst ein Semester in Córdoba an der IES Lopez Neyra als Assistenzlehrerin für Englisch unterrichtet, und dann fünf Jahre lang Englisch und Spanisch am BORG Lauterach. Im Laufe meines Studiums habe ich auch ein Semester in León, Spanien, studiert, und für meine Diplomarbeit ein Semester in Malta verbracht. Vor dem Studium habe ich an der BHAK Bregenz maturiert mit Schwerpunkt „Unternehmensführung mit Kunst- und Kulturmanagement“.

(Bildrechte: Das Herunterladen, Speichern und Verwenden dieses Bildes wird ausdrücklich untersagt.
Das auf den Bildern abgebildete Kind ist eine meiner eigenen Töchter.)