Allgemeine Geschäftsbedingungen

Mag. Stephanie Lau; Stand 08.03.2022

§1 Geltungsbereich

(1) Die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Rechtsgeschäfte, mündlich oder schriftlich vereinbarten Beratungen, Vorträge und Workshops zwischen dem Kunden und Mag. Stephanie Lau, Schnepfenweg 2, 6922 Wolfurt – nachstehend „Stephanie Lau“ oder „ich“ genannt. Die Rechtsgeschäfte können dabei telefonisch, per E-Mail, Privatnachriten in Sozialdiensten (Facebook, Instagram, Momunity) oder über die Website zustande kommen.

(2) Die nachstehenden AGB gelten in erster Linie für Rechtsgeschäfte zwischen Stephanie Lau und natürlichen Personen („Privatpersonen“). Mit juristischen Personen, Unternehmen, öffentlichen Einrichtungen können jeweils gesonderte Vereinbarungen v.a. bzgl. Zahlungsmodalitäten getroffen werden.

(3) Es gilt die jeweils zum Zeitpunkt der Anfrage/Anmeldung gültige Fassung.

(4) Es gelten die zum Zeitpunkt der Anfrage/Anmeldung gültigen Preise.

(5) Sollten bestimmte Rabatt- oder Aktionsangebote beworben werden, sind diese zeitlich oder mengenmäßig begrenzt.

§2 Vertragsabschluss / Zustandekommen eines Vertrags

(1) Meine Angebote im Internet sind unverbindlich und stellen kein rechtlich verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages dar.

(2) Mit der Anfrage einer Beratung oder der Anmeldung zu einem Workshop oder Vortrag von Stephanie Lau erklärt sich der Kunde mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen einverstanden.

(3) Anmeldungen zu Workshops/Vorträgen und Buchungen von Einzelberatungen und „Stoffwindel-Partys“ mit Stephanie Lau sind verbindlich.
(verbindliche) Anmeldungen/Buchungen können telefonisch, per E-Mail, per SMS oder Nachricht in den Nachrichtendiensten Signal und Telegram, Privatnachriten in Sozialdiensten (Facebook, Instagram, MomUnity) oder über das Kontaktformular auf der Website an mich gesendet werden.

(3) Nach Erhalt deiner Anmeldung/Buchung, sende ich dir eine Bestätigung für die Buchung. Dies ist die Annahme deines Buchungsangebots und in diesem Moment ist der Vertrag geschlossen.

(5) Zu Zahlungsmodalitäten siehe §5.

§3 Vertragsgegenstand

Stephanie Lau bietet Stoffwindelberatungen, Stoffwindelworkshops, „Stoffwindel-Partys“, Kurzberatungen („trouble shooting“) und Vorträge zu babyfreundlicher & babygeleiteter Beikost, stressfrei essen mit Kleinkindern sowie wählerischem Essverhalten bei Kindern an.

Es wird keine Garantie für das Ergebnis der Beratung übernommen.

§4 Erhebung, Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten

(1) Zur Durchführung und Abwicklung einer Buchung benötige ich von dir die folgenden Daten:

  • E-Mail-Adresse
  • Deinen Namen
  • Deine Anschrift

Darüber hinaus kannst du die folgenden freiwilligen Angaben machen:

Alter des Kindes bzw. voraussichtlicher Geburtstermin (Schwangerschaftswoche), Gewicht, Größe und Statur des Kindes.

(2) Die von dir mitgeteilten Daten verwende ich ohne deine gesonderte Einwilligung ausschließlich zur Erfüllung und Abwicklung deiner Anfrage bzw. Anmeldung/Buchung.

(4) Bei einer Änderung deiner Daten, vor allem bei einem Wechsel der E-Mail-Adresse, teile mir diese bitte per E-Mail mit.

§5 Zahlungsbedingungen

Es gelten die Preise, die auf der Website unter www.stephanie-lau.at beim jeweiligen Beratungsangebot bzw. unter Termine beim betreffenden Vortrag angegeben sind.

Bei Workshops und Vorträgen ist die vollständige Gebühr bis eine Woche vor der Veranstaltung zu bezahlen. Erfolgt die Anmeldung erst später, erfolgt die Ausstellung der Honorarnote umgehend nach der Anmeldung. Diese ist sofort zu begleichen (Nachweis der Bezahlung bei sehr kurzfristigen Anmeldungen nötigenfalls per Zusendung einer Transaktionsbestätigung an stephanie.r.lau@outlook.com.)

Bei Beratungen und Stoffwindel-Partys kann der Grundpreis vollständig zu Beginn der Beratung in bar vor Ort bezahlt werden. Wird eine Überweisung gewünscht, kann vorab eine Honorarnote ausgestellt werden. Das Honorar muss dann spätestens zu Beratungsbeginn auf dem auf der Honorarnote angegebenen Konto vollständig eingegangen sein oder die Überweisung per Transaktionsbestätigung vonseiten des Kunden nachgewiesen werden. Allfällige Überziehungsgebühren werden im Nachhinein verrechnet und können entweder direkt vor Ort im Anschluss in bar beglichen werden oder per Überweisung.

Bei Kurzberatungen („trouble shooting“) kann die Gebühr entweder nach der Beratung vor Ort in bar bezahlt werden, oder es wird anschließend an die Kurzberatung eine Honorarnote über den Gesamtbetrag ausgestellt, welche innerhalb von 14 Werktagen zu begleichen ist.

Bei Nichteinhalten der Zahlungsfristen werden Mahngebühren in der Höhe von € 3,- pro Zahlungsaufforderung verrechnet.

§6 Stornobedingungen

Sobald du eine Bestätigung von mir erhalten hast, ist deine Buchung/deine Teilnahme verbindlich.

Bei Beratungen und „Stoffwindel-Partys“ wird bei Absage bis 7 Tage vor dem Termin nichts verrechnet bzw. eine allfällig bereits geleistete Zahlung vollständig rückerstattet. Bei Absage bis 48 Stunden vor dem vereinbarten Termin wird eine Ausfallsvergütung als Schadenersatz in Höhe von € 10 verrechnet. Bei Absage bis 24 Stunden vor dem Termin werden € 20 Ausfallsvergütung als Schadenersatz in Rechnung gestellt. Erfolgt die Absage weniger als 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin bzw. oder der Termin ohne Absage nicht wahrgenommen, wird die volle Beratungsgebühr (zzgl. allfälliger Fahrtkosten) fällig bzw. einbehalten.

Bei Gruppen-Workshops und Vorträgen kann bei Absage bis 3 Tage (72 Stunden) vor Veranstaltungsbeginn die Kursgebühr vollständig erlassen bzw. rückerstattet werden. Bei einer späteren Absage (bis 24 Stunden vor Beginn der Veranstaltung) werden 50% des Kursbeitrages verrechnet. Erfolgt die Absage innerhalb von 24 Stunden vor Veranstaltungsbeginn oder wird der Termin ohne Absage nicht wahrgenommen, wird der Kursbeitrag zur Gänze einbehalten bzw. verrechnet. Alternativ kann ein Ersatz-Teilnehmer den Kursplatz übernehmen. Der Ersatz-Teilnehmer muss vom absagenden Teilnehmer bekanntgegeben werden.

Wird die Beratung oder der Workshop aus gesundheitlichen Gründen abgesagt oder kann nicht wahrgenommen werden, können die Stornogebühren erlassen werden und die Beratung oder der Workshop/Vortrag kann zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden.

§7 Stornobedingungen seitens Stephanie Lau

(1) Muss ein Workshop, ein Vortrag oder eine Beratung aufgrund gesetzlicher Bestimmungen oder anderen, nicht von Stephanie Lau beeinflussbaren Situationen, abgesagt werden, kann die Beratung oder der Workshop auf einen anderen Termin verschoben werden oder online abgehalten werden.
Ist eine Teilnahme an dem neuen Vortrags- oder Workshop-Termin dem Kunden nicht möglich, wird die Kursgebühr zurückerstattet.

(2) Sollte eine Beratung bzw. ein Vortrag/Workshop aufgrund von Krankheit von mir ausfallen, wird dieser Termin nachgeholt. Ist dies nicht möglich, wird die Gebühr zurückerstattet.

(3) Ich behalte mir vor, Vorträge und Workshops spätestens 24 Stunden vor Beginn wegen zu geringer Teilnehmerzahl abzusagen. Die Teilnehmergebühr kann verrechnet oder zurückerstattet werden.

§8 Leistungsumfang

Der Leistungsumfang richtet sich nach der jeweilig gebuchten Beratungsleistung/Vortrag.

§9 Unterlagen

Alle Unterlagen, die im Rahmen einer Beratung, eines Vortrags oder eines Workshops bei Stephanie Lau an den Kunden ausgehändigt werden, dürfen nur zum privaten Gebrauch verwendet werden. Alle Nutzungsrechte an den Dateien und Unterlagen bleiben vorbehalten. Das Anfertigen von Kopien oder Ausdrucken, die Weitergabe oder Weitersendung an Dritte ist nicht erlaubt. Ausgenommen sind Großeltern, Tagesmütter oder andere wichtige Bezugs- oder Betreuungspersonen des betreffenden Kindes, um ihnen die Handhabung von Stoffwindeln zu erklären.

Eine Weitergabe bedarf einer Genehmigung von Stephanie Lau.

§10 Haftung

(1) Stephanie Lau übernimmt keine Haftung für Unfälle oder gesundheitliche Beeinträchtigungen, die während der Beratung, bei Vorträgen oder bei Workshops entstehen.

(2) Ich stelle als Berater/Vortragende/Wissensmultiplikatorin keine medizinischen Diagnosen. Daher darf und werde ich keine medizinischen Ratschläge und Auskünfte erteilen.

(3) Die Beratung ist keine Heilbehandlung und soll diese nicht ersetzen. Bei Beschwerden mit Krankheitswert bist du aufgefordert, dich mit deinem Kind in ärztliche Behandlung zu begeben.

(4) Ich bin nicht dafür verantwortlich, wie Eltern das Wickeln mit Stoffwindeln bzw. die Ernährung ihrer Kinder zuhause umsetzen.

§11 Allgemeine Hinweise

(1) Eine Beratung beruht auf Kooperation und gegenseitigem Vertrauen. Ich mache darauf aufmerksam, dass die Beratung ein freier, aktiver und selbstverantwortlicher Prozess ist und ein bestimmter Erfolg nicht versprochen werden kann und auch nicht geschuldet ist.

(2) Du bist für die physische und psychische Gesundheit deines Kindes sowohl während der Beratung/des Workshops/des Vortrags als auch außerhalb in vollem Umfang selbst verantwortlich. Sämtliche Maßnahmen, die du möglicherweise aufgrund der Beratung/des Workshops/des Vortrags durchführst, liegen in deinem eigenen Verantwortungsbereich.

§12 Verschwiegenheit

Ich verpflichte mich, während der Dauer der Beratung und auch nach Beendigung der Beratung, über alle vertraulichen Informationen von dir Stillschweigen zu bewahren.

§13 Schlussbestimmungen

(1) Die hier verfassten Geschäftsbedingungen sind vollständig und abschließend. Änderungen und Ergänzungen dieser Geschäftsbedingungen sollten, um Unklarheiten oder Streit zwischen den Parteien über den jeweils vereinbarten Vertragsinhalt zu vermeiden, schriftlich gefasst werden wobei E-Mail ausreichend ist.

(2) Soweit du bei Abschluss des Vertrages deinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in Österreich hattest und entweder zum Zeitpunkt der Klageerhebung durch uns aus Österreich verlegt hast oder dein Wohnsitz oder dein gewöhnlicher Aufenthaltsort zu diesem Zeitpunkt unbekannt ist, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten der Sitz meines Unternehmens in Schnepfenweg 2, 6922 Wolfurt, Österreich, i.e. Bezirksgericht Bregenz.

(3) Ich weise dich darauf hin, dass dir neben dem ordentlichen Rechtsweg auch die Möglichkeit einer außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten gemäß Verordnung (EU) Nr. 524/2013 zur Verfügung steht. Einzelheiten dazu findest du in der Verordnung (EU) Nr. 524/2013 und unter der Internetadresse: http://ec.europa.eu/consumers/odr. Eine solche außergerichtliche Streitbeilegung kann in Österreich gemäß AStG über staatlich anerkannte Streitbeilegungsstellen („AS-Stellen“) erfolgen. Ich weise darauf hin, dass ich nicht verpflichtet bin, an einem solchen außergerichtlichen Streitbeilegungsverfahren teilzunehmen. Die Teilnahme ist ggf. freiwillig.

(4) Sollte eine Bestimmung dieser Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam oder nicht durchsetzbar sein, so werden die Wirksamkeit und Durchsetzbarkeit der anderen Bestimmungen hierdurch nicht berührt. Die unwirksame oder nicht durchsetzbare Bestimmung ist durch eine wirksame oder durchsetzbare Bestimmung als ersetzt anzusehen, die dem Zweck der unwirksamen oder nicht durchsetzbaren Bestimmung am nächsten kommt.